DER JAHRHUNDERTKÜNSTLER: ZUM GEBURTSTAG VON JOSEPH BEUYS
“Jeder Mensch ist ein Künstler.” So lautet der wohl bekannteste und am häufigsten missverstandene Satz von Joseph Beuys. Denn Beuys will nicht behaupten, dass jeder Mensch ein zweiter Picasso wäre. Der Satz zielt direkt auf seinen gesellschaftlich erweiterten Kunstbegriff.
Für Beuys ist jeder Mensch ist deshalb ein Künstler, weil er seine Umwelt schöpferisch umgestalten kann. In diesem Sinn kann er “ein sozialer Gestalter der Zukunft” sein. Mit dieser Grundidee wird der Mann mit dem Filzhut und der Anglerweste einer der bedeutendsten deutschen Künstler des 20. Jahrhunderts.
Rund 20 Museen und Institutionen wollen Beuys im Jubiläumsjahr nun Ausstellungen widmen, darunter auch das Wiener Belvedere.
Bis ins Jahr 2022 reichen dann die Veranstaltungen zu Beuys. Die Bundeskunsthalle in Bonn zeigt seine Schlüsselwerke, das Museum Schloss Moyland mit der größten Sammlung früher Beuys-Werke thematisiert den Schamanismus. Das Ruhr Museum in Essen will die gesellschaftspolitische Dimension im Werk von Beuys zeigen. Geplant sind auch ein “Beuysradio”, Theater, Performances und ein Orchesterwerk des Komponisten Heiner Goebbels.
Joseph Beuys and carnation. 1985 Photo Alastair Thain 417135138 13_Beuys_VordemAufbruch

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>