DEUTSCHES TRICKFILMFESTIVAL MULTFEST.DE
Die Kunst des deutschen Zeichentrickfilms, die mit einer Champagner-Werbung, magischen Märchen von Lotte Reiniger und abstrakten Kurzfilmen von Walther Ruttmann und Hans Richter begann, ist inzwischen mehr als 110 Jahre alt. Sie verfügt über große Erfahrung, eine komplizierte Geschichte und eine faszinierende Gegenwart.

Um sich über all das Gedanken zu machen, hat das Große Trickfilmfestival zusammen mit der Leitung des Programms des Deutschlandjahres in Russland das unikale Festival MULTFEST.DE konzipiert.

Das deutsche Trickfilmfestival MULTFEST.DE startet mit einer Einführung in die deutsche Animation. Gezeigt werden Filme, die auf internationalen Festivals ausgezeichnet wurden, darunter „Balance“, ein Puppentrickfilm von Christoph und Wolfgang Lauenstein, „Letters“ von Raimund Krumme und „Rubicon“ von Gil Alkabetz. Außerdem wird ein Programm mit Zeichentrickfilmen präsentiert, die Ende der 1990er- und Anfang der 2000er-Jahre in Deutschland beliebt waren sowie eine Auswahl der besten studentischen Trickfilmarbeiten der Filmakademie Baden-Württemberg aus den vergangenen zehn Jahren.

Anschließend finden zahlreiche Treffen, Vorträge und Workshops statt, deren Ziel es ist, die deutsche Animation besser zu verstehen und diejenigen kennenzulernen, die Zeichentrickfilme herstellen. Im Rahmen der öffentlichen Vorträge treffen wir Angela Steffen, Thomas Meyer‑Hermann und Andreas Hykade und sprechen über deren Arbeit im Studio FILM BILDER, einem der kreativsten Studios, das in allen Genres vom Clip bis Kino-Zeichentrickfilm arbeitet. In Fortsetzung der Tradition der deutschen Avantgarde-Künstler*innen wird Bärbel Neubauer ihre faszinierenden visuellen Experimente vorstellen und über ihre Erfahrungen berichten. Animationskünstler Klausjörg Herrmann – ein Anhänger von Lotte Reiniger – wird einen Workshop über Scherenschnittpuppen leiten. Der geistreiche und beliebte Illustrator und Regisseur aus Deutschland, Gil Alkabetz, erklärt, wie Storytelling funktioniert. Geplant ist außerdem ein Treffen mit Tomer Eshed, dem Regisseur des Films „Drachenreiter“, dessen Premiere in Russland Ende Oktober stattfindet.

MULTFEST.DE bietet:
– 58 Animationsfilme
– 5 Programme mit Kurztrickfilmen
– 6 Langfilme
– 7 Vorlesungen und Workshops
– 3 öffentliche Vorträge

Ort und Adresse der Veranstaltung:
KARO 11. Oktober
Zentrum für Dokumentarfilme
Online-Kino: https://multfest.deМульт

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>